Notizen

Was u.a. seit dem letzten Sammelsurium passierte, in Stichpunkten:

  • Eichhörnchen bleiben süß, auch wenn man sie über Tage studiert um sie dann zeichnen zu können.
  • Einen Gutschein eingelöst, der sich seinem Verbrauchsdatum näherte, weil er Verreisen und Menschen involvierte. Schwer getan damit und dann das Beste daraus machen können. Dabei hat sich bestätigt, dass mir echte Erholung dort schwerfällt, wo Wasser und/oder Land nicht unmittelbar in einer ununterbrochenen Linie auf den Himmel treffen.
    Höhen, die mich früher beeindruckt haben, machen mir mit zunehmendem Alter offenbar nichts mehr aus.
  • Morgennebel in der Domäne Dahlem auf der Morgenrunde.
  • Der Grünfink auf der Mauer des kleinen Häuschens im Finkenparks wurde erneuert. Das hässliche Gesprühe, das ihn überdeckt hatte, ist und bleibt hoffentlich weg.
  • Am Mahnmal Gleis 17 im Sonnenschein zu stehen, auf den Tag genau 81 Jahre nachdem 101 Menschen von dort nach Theresienstadt transportiert wurden, wirbelt Gedanken und Gefühle auf.
  • Noch mehr Morgennebel, der Herbst lässt grüßen. Aber dann wird es nochmal heiß.
  • Per Zufall innerhalb von 10 Minuten einen Termin im Steglitzer Bürgeramt zum Führerscheintausch ergattert. Dabei zu zweit einen(!) Termin nutzen können.
  • Zweimal Kaffeetrinken mit lieben Menschen im Kaffeehaus am Rüdi.
  • Morgennebel und Lichtdusche auf der Morgenrunde. Es ist jetzt morgens zum Weckerläuten tatsächlich schon duster.
  • "Laugh Track" wird von The National relativ überraschend als zweites Album innerhalb weniger Monate veröffentlicht. Gemischte Gefühle, denn das letzte Album ist dank bester Kopfhörer der Welt und Dolby Atmos immer noch aufregend genug. Nach den ersten Tagen fehlen mir die dynamischeren Töne, aber ich bin zu sehr Fan um es nicht zu lieben. Beste Tracks bisher "Turn off the House", "Space Invader", "Laugh Track".
  • Wirklich tolles Konzert von Anna Loos im Columbia Theater, was mit Abstand sauberster und freundlichster Gastgeber aller meiner bisherigen Konzerte war.
  • Zwei große Projekte innerhalb der letzten Wochen und Monate konsequent bearbeitet und nun so gut wie fertig damit. Arbeitstechnisch deutliche Veränderungen seit Einnahme der ADHS-Medikamente festgestellt und letztere dann gleich mal weggelassen. Ergebnis: Uffffffff! War das früher wirklich immer so?

Apps

Obsidian

Gute Trennung zwischen Obsidian und Notion gefunden und sehr zufrieden mit ersterem. Tracking verschiedener Eigenschaften mit Kurzbefehlen automatisiert. Das vor allem dank der hervorragenden "Actions for Obsidian".
Obsidian bietet noch viel zu lernen, was ich mag. Allerdings nutze ich es vor allem und optimiere nicht nur darin herum 🥳. Interessant diesbezüglich das "Obsidian Vault Template" von Steph Ango, dem CEO von Obsidian. Lesenswerte Artikel zum Umgang mit Obsidian habe ich bei Thomas Mathoi gefunden.

Netzwerke

Bin in der letzten Zeit weniger in den Netzwerken unterwegs gewesen, was eigentlich ja nicht verkehrt sein kann. Habe versucht, mich mit Bluesky anzufreunden, aber so recht klappt es nicht. Zu viel doppelter Content, fehlende Hashtags und ein unruhiges Layout... Zu finden bin ich dort wie immer als pixelgraphix.

iOS 17, WatchOS 10

Ich mag Widgets und habe sie auch schon vorher verwendet. Jetzt wird das sicher noch praktischer werden. Mit dem neuen WatchOS muss ich mich nach Jahren mit der Apple Watch erst anfreunden. Es fehlt mir, schnell die Zifferblätter zu wechseln aber ich sehe den Sinn in Smart Stack und hoffe, mich daran zu gewöhnen. Merke wieder, wie nützlich die Watch im Alltag für mich ist.
Eine sehr interessante App nicht nur für Home-Widgets ist "Home Widget für HomeKit". Hier kann man z.B. auch vier Kurzbefehle optisch ansprechend auf die kleinste Widget-Fläche verteilen.

Das war es auf die Schnelle. Bald gibt es News zum Kalender für das nächste Jahr. Bis dahin schon mal ein schönes Wochenende!

  • Aus einer Seilbahngondel nach unten fotografiert: Jeans und Sneaker über einer Wiese. Im Hintergrund und Tal Häuser und Felder.
  • Aus einer Seilbahngondel nach unten fotografiert: Jeans und Sneaker über einer Wiese. Im Hintergrund und Tal Häuser und Felder.

  • Aus einer Seilbahngondel nach unten fotografiert: Jeans und Sneaker über einer Wiese. Im Hintergrund und Tal Häuser und Felder.

  • Aus einer Seilbahngondel nach unten fotografiert: Jeans und Sneaker über einer Wiese. Im Hintergrund und Tal Häuser und Felder.

  • Aus einer Seilbahngondel nach unten fotografiert: Jeans und Sneaker über einer Wiese. Im Hintergrund und Tal Häuser und Felder.

  • Aus einer Seilbahngondel nach unten fotografiert: Jeans und Sneaker über einer Wiese. Im Hintergrund und Tal Häuser und Felder.

  • Aus einer Seilbahngondel nach unten fotografiert: Jeans und Sneaker über einer Wiese. Im Hintergrund und Tal Häuser und Felder.

  • Aus einer Seilbahngondel nach unten fotografiert: Jeans und Sneaker über einer Wiese. Im Hintergrund und Tal Häuser und Felder.

Kommentare

Kommentiert gern auf einem dieser Kanäle E-Mail, Telegram, Instagram

... oder mit einem Mastodon-Konto.

Antworten

Mit einem Konto im Fediverse oder bei Mastodon kannst du auf diesen Beitrag antworten.

Dazu einfach diese URL kopieren und in das Suchfeld der bevorzugten App oder in die Weboberfläche des Mastodon-Servers einfügen.

.