pixelgraphix
Manuela Hoffmann zeichnet, fotografiert, läuft und schreibt.
Grafik- & Webdesign, Illustration, Notizbücher, Kalender, Postkarten, Drucke

Gedanken, Zeichnungen, Quotes und Fundstücke und alles andere ...

Podcast-(Vor)liebe(n)

Veröffentlicht am 21.12.2018

Durch die letzten Monate dieses Jahres haben mich mehr Podcasts gebracht denn je zuvor. Wahrscheinlich liegt es daran, dass ich viel zu Fuß unterwegs war und dabei sind Podcasts für mich der perfekte Begleiter. Auch beim Zeichnen höre ich gern zu, weil ich mich auf nichts anderes konzentrieren muss. Habe ich Podcasts früher oft nebenbei gehört, mag ich momentan entspannt zuhören um wenig zu verpassen. Im Gegensatz zu Hörbüchern finde ich sie momentan entspannender. Das liegt aber vielleicht auch daran, dass sich meine Hörvorlieben geändert haben. Stand ich früher vor allem auf Wissensvermittlung durch „radioWissen“ und „SWR2Wissen“ höre ich mir heute gern Geschichten von und über Menschen an. Was ich nicht hören kann, sind scheinbar endlose und unfokussierte Unterhaltungen … da bin ich weg. Bin ich zu Fuß unterwegs und habe ein Hörbuch auf den Ohren, bekomme ich nix von der Umgebung mit. Mit Podcast habe ich das Beste von beiden Seiten: Aufmerksamkeit für alles, was um mich rum passiert plus nette Unterhaltung.

Meine Favoriten in diesem Jahr sind ganz klar „Hotel Matze“ mit Matze Hielscher und „Durch die Gegend“ mit Christian Möller. Hier freue ich mich auf jede neue Folge. Beide treffen sich mit interessanten Menschen und finden heraus, wie die so ticken. Christian Möller geht mit seinen Gesprächspartnern an die frische Luft: An Orte, wo diese oft und viel zu tun haben.

Von der „Hörbar Rust“ schnappe ich fast jede Woche einen Teil im Radio auf und höre dann öfter die anderen Teile nach, wenn mich das Gespräch gefangen hat. Oft war es so, dass ich die Stimme kannte und das Gesicht dazu googeln musste: „Ach, der/die ist das!“. Durch die Folge mit Judith Holofernes habe ich auch mal in „Krömer and friends“ reingehört, was mich positiv überrascht hat. Die längste Podcast-Folge meines bisherigen Hörens hat mir „Alles gesagt?“ mit Herbert Grönemeyer beschert. Dafür brauchte es schon ein paar Tage.

Eine Kurznennung verdienen in Sachen Wissen: „WDR 5 Quarks - Topthemen aus der Wissenschaft“, „SWR2 Impuls - Wissen aktuell“, „Erklär mir die Welt“, „Hintergrund von Deutschlandfunk“. Themenübergreifend höre ich sehr gern „Eine Stunde Talk“, „Einhundert“ und „Hörsaal“ von Deutschlandfunk Nova. Hier ist der Fundus fast endlos. Englischsprachig relativ regelmäßig höre ich bei „Stuff You Should Know“ rein.

Bis auf „Hotel Matze“ und „Durch die Gegend“ lasse ich mich nicht über neue Folgen informieren, sondern gucke bei Bedarf vorbei. Dafür habe ich schon so ziemlich jede App ausprobiert, die es zu testen gab - ja, das mache ich gern. Da ich via iOS unterwegs bin, kann ich „Castro“, „Overcast“ und „Pocket Casts“ empfehlen. „Pocket Casts“ ist meine aktuelle Wahl. Es gibt einen Webplayer und eine wunderbare App für die Apple Watch. Und das zum Festpreis ohne Abo-Modell.

Ein paar Folgen, die mir in Erinnerung geblieben sind:

Ich höre jetzt besser mal auf, denn die Liste ist über die Jahre eigentlich endlos geworden. Ich sehe gerade im Archiv so viele spannende Folgen, die bis 2014 zurückgehen und die alle in die Lise gehörten. Hört selbst mal rein!

Podcasts sind eine angenehme Abwechslung zu Radio und Hörbuch. Sie sind momentan wieder schwer angesagt und es gibt so unendlich viele, dass man den Überblick verliert. Und was ganz vorn in den Hitlisten steht, muss einem nicht gefallen und ist auch kein Blueprint für andere Formate. Daher kann ich nur empfehlen, sich spannende Folgen verschiedener Podcasts einzeln in die Playlist zu tun und nicht immer das ganze Paket zu abonnieren. Das erschlägt - zumindest mich - ähnlich wie Twitter & Co mit vielen Infos, die ich nicht verarbeiten will oder kann.

Ich würde mich über Tipps und Infos zu weiteren hörenswerten Podcasts sehr freuen. Gern via Twitter oder Mastodon.

Und jetzt: Entspannte Feiertage, einen guten Rutsch und ein wunderbares 2019 allen Lesern!

Kommentare, Hinweise etc. bitte z.B. via Twitter oder Instagram oder über diese Wege. Ich bin gespannt!

Diese Artikel könnten auch interessant sein: